Публикатор

13.09.1620:31

Zum Telefonat des russischen Außenministers Sergej Lawrow mit dem amtierenden OSZE-Vorsitzenden, Außenminister Deutschlands, Frank-Walter Steinmeier

1603-13-09-2016

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 13. September 2016 fand ein Telefonat des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem amtierenden OSZE-Vorsitzenden, Außenminister Deutschlands, Frank-Walter Steinmeier, statt.

Sergej Lawrow teilte dabei mit, dass die russische Führung auf Berlins Bitte die Volksrepubliken Donezk und Lugansk aufgerufen hatte, die Feuereinstellung an der Trennungslinie in der Donbass-Region zu gewährleisten. In diesem Kontext begrüßte er die Erklärung von Alexander Sachartschenko und Igor Plotnizki, die Volksrepubliken Donezk und Lugansk würden in der Nacht zum 15. September einseitig das „Regime der Ruhe“ ausrufen.

Sergej Lawrow rief Frank-Walter Steinmeier als amtierenden OSZE-Vorsitzenden auf, mithilfe der OSZE-Beobachtermission das Regime der Feuereinstellung seitens der Volksrepubliken Donezk und Lugansk zu gewährleisten, und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass dem Beispiel Donezks und Lugansks auch Kiew folgen würde.

Frank-Walter Steinmeier versicherte seinerseits, dass die OSZE-Beobachtermission die entsprechende Verfügung erhalten werde.

 

 

Zusätzliche Materialien

Foto

x
x
Дополнительные инструменты поиска