27.07.1919:53

Erklärung des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz nach Verhandlungen mit der Außenministerin der Republik Suriname, Yldiz Pollack-Beighle, am 27. Juli 2019 in Paramaribo

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Sehr geehrte Frau Ministerin,

Damen und Herren,

Allererst möchte ich mich bei der Führung Surinames – Präsident Desiré Delano Bouterse, Vizepräsident Michael Ashwin Adhin, Außenministerin Yldiz Pollack-Beighle, allen surinamischen Kollegen für die Gastlichkeit aufrichtig bedanken.

Unsere Verhandlungen verliefen konstruktiv, in freundschaftlicher, genossenschaftlicher Atmosphäre, ließen uns Meinungen zu einem sehr breiten Kreis der Fragen, fast zu allen Richtungen unserer Kooperation mit Suriname austauschen sowie neue Bereiche der potentiell positiven Anstrengungen skizzieren.

Suriname ist ein alter Partner Russlands in der Region Lateinamerikas und Karibik. Im nächsten Jahr werden wir den 45. Jahrestag seit der Aufstellung der diplomatischen Beziehungen begehen. Wir haben es vereinbart, auch weiter unsere Beziehungen partnerschaftlich, im Sinne der Vereinbarungen, die in den letzten Jahren erreicht wurden, auszubauen.

Unter diesen Vereinbarungen würde ich wohl die wichtigste hervorheben – im vorletzten Jahr haben wir ein Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der Russischen Föderation und Suriname unterzeichnet, im Januar dieses Jahres trat er in Kraft. Im Mai dieses Jahres trat ein Zwischenregierungsabkommen über die Bedingungen des Verzichts auf Visaformalitäten bei gegenseitigen Reisen der Staatsbürger Russlands in Suriname und aus Suriname in die Russische Föderation in Kraft.

Beim Treffen mit Präsident und Vizepräsident sowie bei Verhandlungen mit der Außenministerin haben wir unser Interesse an der Intensivierung des politischen Dialogs, darunter zwischen den außenpolitischen Diensten bestätigt. Wir erörterten die Aussichten der Kooperation im handelswirtschaftlichen, Investitions- und kulturell-humanitären Bereich.

So wurden beim Treffen bei Vizepräsident, an dem auch die Handels- und Tourismus-, Bildungs-, Justiz-, Naturschutz- und Verteidigungsminister teilnahmen, konkrete Vorschläge darüber erörtert, wie wir uns in den entsprechenden Richtungen des Zusammenwirkens bewegen sollen. Diese Vorschläge haben wir zur Durcharbeitung genommen und werden sie in Moskau an entsprechende Dienste übergeben. Ich hoffe, dass wir damit einen fruchtbaren, ergebnisreichen Besuch der Delegationen der Geschäftskreise Surinames, Vertreter der entsprechenden Dienste in die Russische Föderation zu Kontakten mit ihren Kollegen unter der Schirmherrschaft der Handels- und Industriekammer Russlands vorbereiten werden.

Wir betonten gute Möglichkeiten für die Festigung der Zusammenarbeit im Bildungsbereich, darunter die Ausbildung der surinamischen Fachkräfte in der Russischen Föderation.

Wir haben es vereinbart, die Zahl der Stipendien, die Suriname zur Ausbildung der Surinamer an russischen Hochschulen bereitgestellt werden, zu erhöhen. Zudem unterstrichen wir eine positive Dynamik des Praktikums der surinamischen Diplomaten an der Diplomatischen Akademie des Außenministeriums Russlands. Wir machten darauf aufmerksam, dass es gute Möglichkeiten gibt, an Bildungsanstalten des Innenministeriums Russlands sowohl in unserem Land, als auch in regionalen Zentren in Nicaragua und Peru zu studieren, wo Spezialisten für Rechtsschutzorgane ausgebildet werden.

Es gibt Möglichkeiten zur Erhöhung der Qualifikation für die Mitarbeiter der Rettungsdienste. Ein entsprechendes regionales Zentrum wurde vom Zivilschutzministerium Russlands in Havanna eröffnet. Suriname, das Naturkatastrophen ausgesetzt ist, wird wohl an der Entsendung seiner Spezialisten zu solchen Kursen interessiert sein.

Wir leisten und werden die Unterstützung für Suriname im Gesundheitsbereich erweitern. Anfang Juli lieferten wir an die Partner gebührenfrei neonatale medizinische Ausstattung und Geräte für künstliche Beatmung.

Wir sprachen über die Festigung der vertragsrechtlichen Basis. Wir arbeiten aktiv am Auslieferungsvertrag, Vertrag für Rechtshilfe bei kriminellen Fällen. Es werden Dokumente im Bereich militärische und militärtechnische Kooperation, im Bereich der kulturellen Austausche ausgearbeitet.

Wir sprachen über aktuelle Probleme des internationalen Lebens und diesen Region. Wir haben mit Suriname einheitliche Herangehensweisen zur Notwendigkeit eines strikten Respektes des Völkerrechts, Einhaltung der UN-Charta, Unterstützung ihrer zentralen Rolle bei der Lösung jeder Probleme mit friedlichen Methoden ohne äußere Einmischung. Wir sind den surinamischen Freunden für das traditionelle Mitverfassen unserer Initiativen dankbar, die unter anderem in der UNO gefördert werden – die Unzulässigkeit der Heroisierung von Nazismus, Verhinderung des Wettrüstens im Weltraum, Festigung des Vertrauens im Weltraum, internationale Informationssicherheit und Kampf gegen Cyberkriminalität.

Natürlich besprachen wir auch regionale Sujets. Wir haben ein gegenseitiges Interesse am Ausbau der Zusammenarbeit, darunter politischer Dialog, zwischen den Mitgliedern der Karibischen Gemeinschaft (CARICOM) und der Russischen Föderation. Unsere Kollegen sind zusammen mit anderen CARICOM-Mitgliedern an der Wiederaufnahme der Praxis der Treffen auf der Ebene der Außenminister interessiert. Zudem wurde die Unterstützung für die Erweiterung unserer Verbindungen mit der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) bestätigt.

Wir haben eine einheitliche Position zu den meisten regionalen Problemen, darunter bei der Krise um Venezuela, die, wie wir wie auch unsere surinamischen Freunde überzeugt sind, ausschließlich via einen direkten Dialog zwischen der Regierung und der Opposition ohne Vorbedingungen, geschweige denn verschiedene Drohungen gegenüber Caracas, die aus einigen Hauptstädten zu hören sind, geregelt werden kann.

Ich bin für die Organisation unserer Arbeit aufrichtig dankbar, die es ermöglichte, eine große Zahl der Probleme effektiv zu besprechen. Ich bedanke mich bei meinem Kollegen und Freund.

 

Календарь

x
x

Архив

Дополнительные инструменты поиска

Персональная фотовыставка "Кадры"