Discours du Ministre

27 juillet 201917:51

Einführungsrede des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, bei Verhandlungen mit der Außenministerin Surinames, Yldiz Pollack-Beighle, am 27. Juli 2019 in Paramaribo

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Übersetzt aus dem Englischen

 

Sehr geehrte Frau Ministerin,

Ich bedanke mich bei Ihnen für die Gastfreundlichkeit. Das ist tatsächlich der erste Besuch eines Außenministers Russlands in Suriname. Es waren aber gerade Sie, die Geschichte schrieben, indem Sie als Außenministerin Surinames Russland besuchten.

Im kommenden Jahr steht ein wichtiges Jubiläum in unseren Beziehungen bevor. Wir könnten besprechen, wie man den 45. Jahrestag der Aufstellung der diplomatischen Beziehungen zwischen unseren Ländern begehen soll.

Ich weiß unsere regelmäßigen Kontakte zu schätzen. Nach Ihrem Besuch in Russland vor zwei Jahren trafen wir uns im vergangenen Jahr am Rande der UN-Vollversammlung und hielten ein sehr gutes Gespräch ab.

In diesem Jahr traten zwei wichtige Dokumente in Kraft – der Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen und das bilaterale Zwischenregierungsabkommen über Bedingungen des Verzichts auf Visaformalitäten bei gegenseitigen Reisen der Staatsbürger, das das Wachstum des Touristenstroms, Geschäftsaustausche, der kulturellen und humanitären Besuche, Ausbau der Kontakte zwischen den Menschen sicher fördern wird.

Wir schätzen unser Zusammenwirken hoch, das wir zu den Hauptfragen der internationalen Tagesordnung im Rahmen der UNO weiter entwickeln, wo Suriname nicht nur viele russische Initiativen unterstützt, sondern auch ihr Mitverfasser ist.

Ich möchte mich nochmals bei Ihnen für die Einladung und die Gastfreundlichkeit bedanken.

Calendar

x
x

Archive

Outils supplémentaires de recherche