Nachrichten

5 November 201919:19

Zu den Verhandlungen des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Außenminister der Republik Burundi, Ezéchiel Nibigira

2256-05-11-2019

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 5. November führte der Außenminister der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, Verhandlungen mit dem Außenminister der Republik Burundi, Ezéchiel Nibigira, der zu einem Arbeitsbesuch in Moskau weilt, durch.

Während eines gegenständlichen Meinungsaustauschs zu aktuellen Fragen der globalen und afrikanischen Tagesordnung durch die Minister wurde die Ausrichtung Moskaus und Bujumbura auf ein weiteres aktives und effektives Zusammenwirken in der UNO und anderen multilateralen Foren, darunter die Organisation für das Verbot chemischer Waffen bestätigt.

Sergej Lawrow und Ezéchiel Nibigira stellten ebenfalls eine gegenseitige Stimmung Russlands und Burundis auf den Ausbau einer bilateralen handelswirtschaftlichen und Investitionskooperation, zwischenregionalen Kooperation fest, betrachteten die Umsetzung der gemeinsamen Projekte im Bereich Industrie und Landwirtschaft, Bergbauzweig.

Ezéchiel Nibigira informierte über die Entwicklung des politischen Prozesses in Burundi, Anstrengungen der Führung des Landes zur Aufnahme einer konstruktiven Kommunikation mit der Opposition im Kontext der im Mai 2020 bevorstehenden allgemeinen Wahlen. Sergej Lawrow begrüßte die Fortsetzung des zwischenburundischen inklusiven Dialogs bei der Gewährleistung der Rechtshoheit und Respekt der Menschenrechte, wobei die Unzulässigkeit der äußeren Einmischung in die inneren Angelegenheiten  Burundis hervorgehoben wurde.

Dabei wurde besondere Aufmerksamkeit der Problematik der Festigung der afrikanischen Architektur der Sicherheit und Friedensstiftung, Deblockierung der Krisensituationen in den Brandherden des Afrikanischen Kontinents auf Grundlage der Anhänglichkeit an grundlegende Völkerrechtsprinzipien und Punkte der UN-Charta gewidmet.

Die Außenamtschefs besprachen die Ergebnisse der in Sotschi am 23. und 24. Oktober dieses Jahres stattgefundenen Wirtschaftsforums und Russland-Afrika-Gipfels, an deren Arbeit der Zweite Vizepräsident der Republik Burundi, Joseph Butore, teilnahm.

Auslandsvertretungen des Außenministeriums Russlands

Vertretungen in der Russischen Föderation

Bildergalerien