12 Oktober 202115:04

Antworten des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, auf Medienfragen nach dem Besuch in Kasachstan, Nur-Sultan, 12. Oktober 2021

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Frage: Die westlichen Partner setzen permanent in Verwunderung. Nun warfen britische Medien Russland vor, die Formel des Impfstoffs AstraZeneca geklaut zu haben. Traditionell wurden natürlich keine Beweise vorgelegt. Ist es ein weiterer Schritt im Informationskrieg gegen unsere Impfstoffe?

Sergej Lawrow: Was britische und die meisten anderen westlichen Partner betrifft, wundere ich mich nicht mehr über etwas. Ich denke nicht, dass jemand diese unbegründeten Vorwürfe ernst nehmen wird. Es gab sehr viele solcher Vorwürfe. Doch ich habe nicht gehört, dass uns der Diebstahl der AstraZeneca-Formel vorgeworfen wird.

Ich erinnere mich daran, dass es viele Fälle negativer Nebenwirkungen von AstraZeneca gab – Thrombose u.a. Bei Sputnik V gab es keinen einzigen solchen Fall. Ich denke, dass jene, die daran Interesse haben, entsprechende Schlussfolgerungen ziehen werden.

Frage: Wird Russland humanitäre Hilfe an Afghanistan leisten? Werden die Taliban zum Treffen im Moskauer Format kommen?

Sergej Lawrow: Das Treffen im Moskauer Format ist für 20. Oktober geplant. Es wird vorbereitet. Wir bekommen jetzt die Reaktion jener, die zu diesem Treffen eingeladen wurden, auch warten wir auf die Reaktion der Taliban. Hoffentlich werden sie die Wichtigkeit dieser Veranstaltung begreifen.

Was humanitäre Hilfe betrifft, wollen wir zusammen mit mehreren anderen Ländern während der Sitzung des Moskauer Formats vorschlagen, unter Schirmherrschaft der UNO eine Konferenz zur Unterstützung, darunter humanitäre, für dieses Land abzuhalten.

Frage: Wie schätzt Russland die Handlungen Chinas, das in der letzten Zeit Versuche der Wiedervereinigung mit Taiwan wiederaufnahm, ein? Sehen wir damit eine Sicherheitsbedrohung für die Region?

Sergej Lawrow: Russland wie auch die überwiegende Mehrheit anderer Länder der Welt hält Taiwan für einen Teil der Volksrepublik China. Davon gehen wir in unserer Außenpolitik aus.

 

Zeige 1 Ergebnisse.

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools