6 Oktober 202111:58

Einführungsrede des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, bei den Verhandlungen mit dem Außenminister der Islamischen Republik Iran, Hossein Amir-Abdollahian, Moskau, 6. Oktober 2021

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Sehr geehrter Herr Minister,

Liebe Freunde,

wir freuen uns, Sie in Moskau begrüßen zu können. Trotz der Covid-19-Pandemie wird zwischen uns der intensive politische Dialog auf allen Ebenen, darunter auf der Ebene der Präsidenten unserer Länder, fortgesetzt. Bei den letzten Telefonaten im August und September stimmten sie eine ganze Reihe der Richtungen unserer weiteren Arbeit ab. Heute steht uns bevor, die Wege zur Umsetzung dieser Vereinbarungen zu erörtern.

Ein neuer Vektor unserer Zusammenarbeit wird der Beitritt Irans zur Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) als vollwertiges Mitglied sein. Ein entsprechender Beschluss über den Beginn dieses Prozesses wurde auf dem jüngsten SOZ-Gipfel in Duschanbe getroffen.

Die vorrangige Frage der heutigen Verhandlungen wird die Notwendigkeit einer vollwertigen Wiederaufnahme der Vereinbarung zum iranischen Atomprogramm ohne jegliche Auszüge und Ergänzungen sein. Wir wollen besprechen, wie man diesen Prozess beschleunigen kann.

Zu den anderen Themen unserer Tagesordnung gehört das Zusammenwirken in Syrien, in anderen Regionen des Nahen Ostens und Nordafrikas und, was wichtig ist, Wege zur Wiederherstellung normaler Beziehungen in der Golfregion.

Ihr Besuch in die Russische Föderation erfolgt zu einem ziemlich zeitgerechten Zeitpunkt. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Arbeit nützlich sein wird.

Herzlich willkommen.

 

 

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools