24 August 202119:40

Einführungsrede des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, beim Gespräch mit dem Vizepremier Ungarns, Zsolt Semjén, am 24. August 2021 in Budapest

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Sehr geehrter Herr Semjén,

es freut mich, in Budapest sein zu können. Ich danke Ihnen für das Treffen im Rahmen meines Aufenthalts in Ihrer Hauptstadt.

Wir hatten ein inhaltsreiches Programm, es dauert noch an. Wir hatten Verhandlungen mit meinem Kollegen, Minister für außenwirtschaftliche Verbindungen und auswärtige Angelegenheiten, Peter Szijjártó.

Es war eine Ehre für mich, auf der Sitzung der Botschafter und ständigen Vertreter Ungarns bei internationalen Organisationen aufzutreten. Die stattgefundene Diskussion bestätigte die Nähe der Positionen Russlands und Ungarns zu den wichtigsten Fragen der Tätigkeit der Staaten, einschließlich der Durchführung einer unabhängigen Politik, die sich auf nationalen Interessen stützt.

Für unsere Länder ist auch das Festhalten an traditionelle christliche Werte als unabdingbares Element der Tätigkeit sowohl innerhalb des Landes, als auch in der internationalen Arena kennzeichnend. Wir kennen und respektieren Ihre Position bei diesen Fragen. Wir halten es für prinzipiell wichtig, solche Herangehensweisen unter Bedingungen zu verteidigen, wenn viele versuchen, sie anzuzweifeln und zu revidieren.

Ich freue mich, dass ich während des Besuchs Sie persönlich kennengelernt habe. Ich habe viel von Ihnen gehört. Ich richte Grüße vom Leiter der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats, Metropolit Ilarion, an Sie aus.

 

Zeige 1 Ergebnisse.

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools