18 Mai 202008:00

Antwort des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, auf eine Frage des TV-Senders „Nowy Wek“ im Rahmen des Projekts „Tatarstan Today. Offen für die Welt“, Moskau, 18. Mai 2020

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Frage: In den 2000er-Jahren wurde die Gruppe der strategischen Vision „Russland – Islamische Welt“ gebildet, die jetzt von Rustam Minnichanow geleitet wird. Wie denken Sie, funktioniert sie effektiv? Welche Ziele stehen jetzt vor der Gruppe angesichts der neuen Herausforderungen?

Sergej Lawrow: Unser Ministerium kooperiert sehr aktiv mit Tatarstan bei der Gewährleistung einer effektiven, rhythmischen Arbeit der Gruppe der strategischen Vision „Russland – Islamische Welt“. Sie wurde noch unter Jewgeni Primakow als intellektueller Klub ins Leben gerufen, wo Politologen, Experten unter Teilnahme der Vertreter der Behörden entsprechender Länder die Wege der strategischen Entwicklung der Welt unter dem Blickwinkel der Beziehungen zwischen Russland und deт Muslimen erörtern sollen. Seit dieser Zeit verwandelte sich die Gruppe in ein sehr angesehenes Forum. Es gab fünf Treffen,  in den letzten Jahren finden die Treffen in Kasan statt. Der Präsident Tatarstans, Rustam Minnichanow, ist ein unverzichtbarer Anführer dieser Gruppe von der russischen Seite.

Darüber hinaus wurde parallel zu den strategischen, politischen Diskussionen ein internationales Wirtschaftsforum „Russland – Islamische Welt: KazanSummit“ gebildet, der erfolgreich funktioniert – die wirtschaftliche Dimension der Gruppe der strategischen Vision und unserer Beziehungen mit der Organisation für islamische Zusammenarbeit. Wir lassen auch die humanitäre Bahn nicht außer Acht – Die „Aitmatow-Lesungen für Dialog der Kulturen“ ist ein sich bereits etabliertes Format der Kommunikation der Intellektuellen, Wissenschaftler, Schriftsteller, Humanitärer im breitesten Sinne dieses Wortes, die ebenfalls eine Art Filiale der Gruppe der strategischen Vision sind. Das ist ein sehr nützliches Format, das wir umfassend entwickeln. Von seiner Bedeutung für unsere Außenpolitik zeugt die Tatsache, dass ein weiterer, der sechste Gipfel der Gruppe der strategischen Vision „Russland – Islamische Welt“ in Saudi-Arabien stattfindet, das dieses Vorhaben vorlegte. Damit denke ich, dass es eine sehr aussichtsreiche Initiative ist, die bereits ein Element unserer Tagesordnung bei den Beziehungen mit der islamischen Welt wurde.

 

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools