23 Dezember 201919:15

Einführungsworte des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, beim Treffen mit dem Außenminister Syriens, Walid al-Mu'allim

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Sehr geehrter Herr Minister,

wir freuen uns, Sie in Moskau zu begrüßen. Unser neues Treffen findet rechtzeitig statt, wie nie zuvor. Unsere bilateralen Beziehungen entwickeln sich dynamisch, wie es die Präsidenten Russlands und Syriens, Wladimir Putin und Baschar al-Assad, auch vereinbart haben.

während Ihrer jetzigen Reise fand bereits die zwölfte Sitzung der Ständigen Russisch-Syrischen Kommission für Handels-, Wirtschafts- und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit statt. Soweit ich verstehe, sind die Ergebnisse vielversprechend und zukunftsorientiert. Auf der Tagesordnung steht die Lösung von Aufgaben zur Wiederaufnahme der vollwertigen Arbeit aller Staatsinstitute und Wirtschaftsprojekte. Im Grunde beginnt in Syrien bereits die Phase der Rückkehr zum friedlichen Leben. Das wurde vor allem deswegen möglich, weil die syrischen Streitkräfte unter Mitwirkung der russischen Luft- und Weltraumtruppen immer neue und neue Gebiete auf dem Territorium Syriens wieder unter ihre Kontrolle nehmen.

Wir sind überzeugt, dass  die endgültige Wiederherstellung der Souveränität und territorialen Einheit Syriens der optimale Kontext für die Lösung aller Probleme wäre, die mit der Einhaltung der Rechte verschiedener ethnischer bzw. religiöser Gruppen in Syrien verbunden sind. Unseres Erachtens sollte die Weltgemeinschaft die Ereignisse in Ihrem Land bei der Förderung der Rückkehr der Syrer zum friedlichen Leben maximal berücksichtigen.

Neben den sozialwirtschaftlichen Aufgaben ist es natürlich sehr wichtig, Bedingungen für die Heimkehr der Flüchtlinge und Zwangsumsiedler zu schaffen.

Wir können zufrieden feststellen, dass der politische Prozess trotz zahlreicher Versuche, ihn zu behindern, doch begonnen hat – das Verfassungskomitee hat seine Arbeit aufgenommen.

Wir legen viel Wert auf die Möglichkeit, mit Ihnen heute die Möglichkeiten für maximal effizientes Zusammenwirken zwecks stabiler Fortschritte in allen diesen Richtungen zu besprechen.

Ein nicht wegzudenkender Teil unserer gemeinsamen Bemühungen ist natürlich die Fortsetzung des kompromisslosen Kampfes gegen die Überreste terroristischer Gruppierungen auf dem Territorium Syriens.

Wir werden unser Bestes tun, um die Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrats vollwertig umzusetzen, die die vollständige Wiederherstellung der Souveränität und territorialen Einheit Syriens vorsieht. Den Weg dazu müssen nur die Syrer selbst gehen – ohne jegliche Einmischung von außen.

Ich freue mich sehr, Sie zu sehen!

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools