31 Oktober 201919:06

Rede des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, auf der Präsentation der Republik Udmurtien am 31. Oktober 2019 in Moskau

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Sehr geehrter Herr Bretschalow,

Eure Exzellenzen,

Damen und Herren,

Ich freue mich, die Teilnehmer einer weiteren Präsentation der russischen Regionen in unserer Residenz zu begrüßen. Heute ist es die Republik Udmurtien. Ich begrüße die Vertreter der föderalen und regionalen Machtorgane, unsere Kollegen aus dem diplomatischen Korps, Vertreter der russischen und ausländischen Geschäftskreise, Journalisten.

Udmurtien ist eine einzigartige, authentische Region, Ort der Kontaktierung und gegenseitiger Bereicherung verschiedener Kulturen. Im fernen Jahr 1489 trat der nördliche Teil dieser Region – als Teil des Wjatka-Gebiets – dem Russischen Staat bei, der südliche Teil schloss sich 1552 zusammen mit dem Khanat Kasan an.

Heute hat Udmurtien, das über ein bedeutendes industrielles Potential verfügt, die führenden Positionen nach dem Wachstumstempo bei der Produktion, die sich weiterhin dynamisch entwickelt. Hier sind reiche Vorräte an Mineralienstoffen, vor allem Öl, konzentriert. Es funktioniert eine groß angelegte Produktion von entsprechender moderner Ausstattung. Zudem werden die ganzen russischen Circon- und Kalzium-Produkte hergestellt, die anschließend für die Bedürfnisse der Atomindustrie angewendet werden.

Udmurtien hat den globalen Ruhm als eines der hochtechnologischen, zuverlässigen, mit der notwendigen Infrastruktur gesicherten Zentren der Verteidigungsindustrie und Weltraum-Radioelektronik. Da bildete sich historisch ein industrieller Cluster der Rüstungsunternehmen, darunter das Ischewsker Motorenwerk Aksion-Holding, Ischewsker Elektromechanisches Werk Kupol, Wotkinsker Werk, Kalaschnikow-Konzern, Ischewsker Mechanisches Werk, Mechanisches Werk Tschepezk.

Die Führung der Republik löst heute wichtige Fragen wie die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen, Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur. Große Aufmerksamkeit wird der Umsetzung der sozialen Programme, Förderung der Jugendinitiativen, Freiwilligen-Bewegung gewidmet.

Es werden außenwirtschaftliche und internationale Verbindungen Udmurtiens ausgebaut, wir bemühen uns, dabei zu helfen. Diese Verbindungen umfassen mehr als 100 Länder der Welt. Dazu gehören China, Republik Belarus, Kasachstan, Ägypten, Deutschland, Saudi-Arabien, Polen, Rumänien, Republik Korea. Dank einer durchdachten Investitionspolitik behalten die Geschäftskreise ein nachhaltiges und hohes Interesse an der Region.

Udmurtien ist ein unabdingbarer Bestandteil der reichsten kulturell-historischen Erbes Russlands – es verfügt über ein bedeutendes touristisches Potential. Dort befinden sich 84 Objekte des kulturellen Erbes der föderalen Bedeutung und 22 Objekte der regionalen Bedeutung. Die unter anderem mit den Namen solcher hervorragenden Persönlichkeiten verbunden sind wie der Komponist Pjotr Tschajkowski, Heldin des Vaterländischen Kriegs 1812, Schriftstellerin Nadeschda Durowa u.a.

In diesem Jahr wird in der Region breit der 100. Jahrestag seit Geburt des legendären Waffenherstellers Michail Kalaschnikow gefeiert. Unter seiner Leitung wurden die Waffen entwickelt, die das Symbol unserer Armee wurden. Das Kalaschnikow-Gewehr wurde zu Recht als einer der bedeutendsten Entwicklungen des 20. Jh. eingestuft und wird noch viele Jahrzehnte den Streitkräften der Russischen Föderation und vieler anderer Staaten dienen. Den Feierlichkeiten des Jubiläums schlossen sich mehrere Subjekte der Russischen Föderation, große russische Unternehmen, Vertreter des Geschäfts, Wissenschaft, Kultur und Sports an.

Ich bin davon überzeugt, dass die heutige Präsentation allen Anwesenden es ermöglichen wird, ausführlich die Möglichkeiten kennenzulernen, die in der Region im Bereich Wirtschaft, Investitionen, kulturell-humanitäres Zusammenwirken, darunter Tourismus, entstehen.

Ich wünsche dem Oberhaupt Udmurtiens, Alexander Bretschalow, allen Einwohnern der Republik Erfolg und Glück, und den Teilnehmern der Veranstaltung einen interessanten Abend und alles Gute.

Календарь

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools