Asset Publisher

9 Dezember 201918:27

Grußwort des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, an die Organisatoren und Teilnehmer des 13. Europäischen russischen Forums

2563-09-12-2019

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Ich begrüße die Organisatoren und Teilnehmer des 13. Europäischen russischen Forums.

Ihre jährlichen Treffen haben sich als eine nützliche Plattform für den konstruktiven Dialog zwischen Vertretern der gesellschaftspolitischen Kreise Russlands und der Europäischen Union über einen umfassenden Kreis von akuten Problemen – von der europäischen Sicherheit und bis zum Zustand und den Perspektiven der Russland-EU-Beziehungen. Heutzutage sind solche Bemühungen, die objektiv zur Gesundung der Situation auf dem Kontinent, zum gegenseitigen Vertrauen bzw. zur Verständigung der Völker beitragen, sehr gefragt.

Die Aktualität des heutigen Themas – „Russische Identität außerhalb Russlands“ – lässt sich kaum überschätzen. Leider lassen sich gleich in einer ganzen Reihe von Staaten Europas solche gefährlichen Erscheinungen wie das Problem der Staatenlosigkeit und der Aufschwung von antirussischen Stimmungen, Beschränkung der Möglichkeiten für den Gebrauch der russischen Sprache und für Ausbildung in russischer Sprache beobachten. Sehr beunruhigend sind die Versuche, die Geschichte zu fälschen und zu politisieren, insbesondere die Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Die europäische Gesellschaft sollte solche Fakten kennen und darauf entsprechend reagieren.

Ich bin mir sicher, dass die bei den heutigen Diskussionen geäußerten Vorschläge und Empfehlungen ihren Beitrag zu diesen Bemühungen leisten werden. Ich wünsche Ihnen allen eine erfolgreiche Arbeit und alles Gute.

 

Sergej LAWROW

 

09. Dezember 2019

 

Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Europarat

NATO

Europäische Union (EU)


x
x
Zusätzliche Such-Tools