18 November 202015:00

Grußwort des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, an die Organisatoren und Teilnehmer des VII. Juristischen Forums der BRICS-Länder, Moskau, 18. November 2020

1983-18-11-2020

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Ich begrüße herzlich die Organisatoren und Teilnehmer des VII. Juristischen Forums der BRICS-Länder.

Das Zusammenwirken im Fünfer-Format wird immer vielschichtiger und umfasst immer neue aussichtsreiche Kooperationsrichtungen. Ein Unterpfand dieses Erfolgs machen die Übereinstimmung bzw. wesentliche Nähe der Vorgehensweisen, die Stützung auf das Völkerrecht und auf eine positive und zukunftsorientierte Tagesordnung aus.

Seinen Beitrag zur gemeinsamen Sache leistet unter anderem der Dialog der Juristengemeinschaften. Heute sind solche Diskussionen auf hohen Ebenen umso mehr gefragt, weil eine ganze Reihe von westlichen Staaten versucht, die nach dem Zweiten Weltkrieg gebildete völkerrechtliche Architektur zu zerstören und sie durch eine nichtinklusive „Weltordnung auf Basis von Regeln“ zu ersetzen.

Es ist erfreulich, dass das Programm des heutigen Treffens selbst unter den Umständen des Online-Formats sehr inhaltsreich ist: Es soll ein sehr umfassendes Spektrum von Themen besprochen werden, die für Juristen unserer Länder von großer Bedeutung sind. Ich bin überzeugt, dass seine Ergebnisse zum Ausbau der rechtlichen Kooperation im BRICS-Rahmen beitragen, den Austausch mit nützlichen Erfahrungen fördern und die korporative Solidarität festigen werden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Arbeit und alles Gute.

 

Sergej Lawrow

 

 

x
x
Zusätzliche Such-Tools