9 November 202018:02

Zum Beginn der Arbeit des Forums des libyschen politischen Dialogs

1919-09-11-2020

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 9. November hat in Tunis unter der UN-Ägide das Forum des libyschen politischen Dialogs seine Arbeit aufgenommen, an dem sich 75 Vertreter der gesellschaftspolitischen Kreise Libyens beteiligen, die alle Gebiete des Landes vertreten. Mit Grußworten wandten sich der Präsident der Republik Tunesien, Kais Saied, und der UN-Generalsekretär Antonio Guterres (per Video) an die Teilnehmer. Im Format der Telekonferenz beobachteten auf Einladung der Organisatoren Vertreter von mehr als 20 Staaten (unter anderem auch Vertreter Russlands), die an den internationalen Bemühungen um die Libyen-Regelung beteiligt sind, die Eröffnungszeremonie.

Wir begrüßen den Start des libysch-libyschen Dialogs in der tunesischen Hauptstadt, dessen Aufgabe ist, der Spaltung des Landes in feindselige Lager ein Ende zu setzen, die Überwindung der andauernden militärpolitischen Krise zu fördern und zur Bildung von neuen effizienten gesamtnationalen Machtorgane beizutragen, die imstande wären, die territoriale Einheit und Souveränität Libyens zu sichern. Wir wünschen dem Forum viel Glück und rufen seine Teilnehmer auf, die Interessen des libyschen Volkes über die Interessen einzelner Parteien bzw. Regionen zu stellen.

x
x
Zusätzliche Such-Tools