5 Dezember 201912:22

Zu den Ergebnissen des Arbeitstreffens der OVKS-Außenminister am Rande der Sitzung des OSZE-Außenministerrates

2521-05-12-2019

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 5. Dezember traf sich der Außenminister Russlands, Sergej Lawrow, im Vorfeld der Sitzung des OSZE-Außenministerrates in Bratislava mit den Außenministern der Mitgliedsstaaten der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit  (OVKS).

Die Leiter der außenpolitischen Behörden haben das Zusammenwirken der OVKS-Länder in der OSZE besprochen und ihre Positionen zu den Fragen der 26. Sitzung des OSZE-Außenministerrats verglichen. Sie verwiesen auf die Wichtigkeit der gemeinsamen Förderung der für alle OVKS-Länder vereinigenden Tagesordnung und sprachen sich für die weitere Intensivierung der Kooperation der OVKS und der OSZE in den beiderseitig wichtigen Richtungen. Dabei wurde die Koordinierung auf dem Niveau der Ständigen Vertreter bei der OSZE positiv eingeschätzt.

Auf Russlands Initiative wurde eine Erklärung der OVKS-Außenminister zur Bildung eines einheitlichen und unteilbaren Sicherheitsraums verabschiedet.

x
x
Zusätzliche Such-Tools