18 November 201920:22

Zu einer gemeinsamen Sitzung der Kollegien des Außenministeriums Russlands und Außenministeriums von Belarus und Verhandlungen des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, und Außenministers von Belarus, Wladimir Makej

2369-18-11-2019

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 18. November fanden Verhandlungen des Außenministers der Russischen Föderation mit dem Außenminister der Republik Belarus, Wladimir Makej, statt. Es wurde eine weitere gemeinsame Sitzung der Kollegien des Außenministeriums Russlands und Außenministeriums von Belarus durchgeführt.

Während der Verhandlungen besprachen die Minister aktuelle Themen der bilateralen Beziehungen und Zusammenarbeit im Rahmen der Integrationsvereinigungen, vor allem EAWU und OVKS. Es wurden die Fragen des Zusammenwirkens in der UNO und OSZE und anderen internationalen Organisationen angeschnitten. Es wurde die Wichtigkeit der Fortsetzung der Koordinierung der außenpolitischen Anstrengungen zur gemeinsamen Verteidigung der Interessen von zwei Ländern bestätigt.

Auf einer gemeinsamen Sitzung der Kollegien, die im Zeichen des 20. Jahrestags des Vertrags über die Schaffung eines Unionsstaates stattfand, wurde die Erfüllung der Programme abgestimmter Handlungen im Bereich Außenpolitik Russlands und der Republik Belarus erörtert. Es wurden die Aufgaben angesichts der Tätigkeit der Nato in der Osteuropäischen Region bestimmt. Es gab einen Meinungsaustausch zu den Fragen der Rüstungskontrolle. Es wurden aktuelle Richtungen der Zusammenarbeit von zwei Ländern in der UNO, darunter Bekämpfung der einseitigen Sanktionen, die die Prärogativen des Sicherheitsrats verletzen, besprochen.

Sergej Lawrow übergab dem Botschafter der Republik Belarus in Russland, Wladimir Semaschko, ein Dienstabzeichen des Außenministeriums Russlands „Für Zusammenwirken“. Wladimir Makej zeichnete den ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Föderationsrats, Grigori Karassin, mit einem “Partnerschaft”-Abzeichen der Organe des diplomatischen Dienstes der Republik Belarus aus.

Nach der Sitzung wurden das Programm abgestimmter Handlungen im Bereich Außenpolitik 2020-2021 und der Plan für die Konsultationen zwischen dem Außenministerium Russlands und dem Außenministerium von Belarus 2020 unterzeichnet. Es wurde eine Verordnung der Kollegien der zwei Außenministerien gebilligt.

Eine gemeinsame Sitzung der Kollegien fand in einer traditionell freundschaftlichen Atmosphäre, die für die Verbündetenbeziehungen unserer Länder kennzeichnend ist, statt.

x
x
Zusätzliche Such-Tools