16 November 201915:58

Zu den Konsultationen des stellvertretenden Außenministers Russlands, Alexander Gruschko, mit dem Staatssekretär für ausländische Angelegenheiten des Außenministeriums Spaniens, Fernando Valenzuela

2358-16-11-2019

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 15. November hielt der stellvertretende Außenminister Russlands, Alexander Gruschko, Konsultationen zu den bilateralen Fragen und der internationalen Problematik mit dem Staatssekretär für ausländische Angelegenheiten des Außenministeriums Spaniens, Fernando Valenzuela, in Madrid ab.

Während der Verhandlungen wurde Zufriedenheit mit der in beiden Ländern bestehenden Stimmung auf die Fortsetzung der Partnerschaftsbeziehungen ausgedrückt, wovon ein intensiver politischer Dialog, sich entwickelnde Wirtschaftsverbindungen, Umsetzung der bedeutsamen bilateralen Projekte im kulturell-humanitären Bereich zeugen.

Es gab einen gegenständlichen und ausführlichen Meinungsaustausch zum Thema Zusammenwirken Russlands und Spaniens in der OSZE und Europarat, Beziehungen Russlands zur EU und Nato, strategische Stabilität und Rüstungskontrolle, Aussichten der Krisenregelung in Libyen und Syrien, Situation in der Ukraine sowie zu anderen  Themen der internationalen Tagesordnung, die vom gegenseitigen Interesse sind.

 

 

x
x
Zusätzliche Such-Tools