22 Juni 201718:20

Grußwort des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, an die Organisatoren und Teilnehmer der Sitzung des russisch-deutschen Forums „Potsdamer Begegnungen“

1238-22-06-2017

  • ru-RU1 de-DE1 en-GB1

Wir begrüßen herzlich die Organisatoren und Teilnehmer der Jubiläumssitzung des russisch-deutschen Forums „Potsdamer Begegnungen“.

Im Laufe von 20 Jahren wurde das Forum ein bedeutendes Ereignis in unserer inhaltlichen reichen Palette des zwischengesellschaftlichen Zusammenwirkens zwischen Russland und Deutschland. Es kennzeichnet sich unverändert durch eine freundschaftliche Atmosphäre und eine breite Zusammensetzung der Teilnehmer, darunter angesehene Vertreter der politischen, Geschäfts-, Experten-, Wissenschafts- und Kunstkreise. Die Erörterung der aktuellsten bilateralen und internationalen Probleme, ihre offene und informelle Besprechung fördern die Entwicklung einer positiven russisch-deutschen Tagesordnung, Unterstützung des Vertrauens und Zusammenwirkens zwischen zwei Völkern.

Das Thema des jetzigen Treffens ist ziemlich aktuell – der Dialog zwischen Russland und dem Westen erlebt nicht gerade seine besten Zeiten. In diesem Kontext sind Anstrengungen zu seiner Rückkehr zur nachhaltigen Entwicklung nötig, darunter im Interesse der Festigung der globalen und regionalen Sicherheit und Stabilität, der gemeinsamen Suche nach effektiven Antworten auf viele heutige Herausforderungen.

Wir rechnen damit, dass die Ergebnisse einer weiteren Runde der Potsdamer Begegnungen einen großen Beitrag zur Arbeit in dieser Richtung leisten und das Auftauchen neuer aussichtsreicher Projekte und Initiativen fördern werden.

 

S. LAWROW

 

22. Juni 2017

 

x
x
Zusätzliche Such-Tools