12 Dezember 201912:52

Kommentar der Presse- und Informationsstelle des Außenministeriums Russlands zum Angriff der Terroristen auf das Militärlager in Niger

2583-12-12-2019

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Am 10. Dezember versetzten Extremisten mehrerer in der Sahara-Sahel-Region agierenden islamistischen Terrorgruppierungen einen Angriff auf ein Militärlager der Streitkräfte Nigers nahe der Ortschaft Inat unweit der nigrisch-malischen Grenze. Nach aus Niamey kommenden Informationen griffen Attentäter aus der südöstlichen Richtung Malis ein, bei einem erbitterten Zusammenstoß kamen mehr als 70 nigrische  Militärs ums Leben, es gibt Verletzte und Vermisste. Durch die Kräfte der eingetroffenen Einheiten der nigrischen Armee wurde der Angriff abgeschlagen, es wurden rund 60 Terroristen neutralisiert.

Diese Aktion der Extremisten war eine der größten nach ihrem Ausmaß und Zahl der Verluste unter nigrischen Militärs.

Moskau verurteilt entschlossen ein weiteres Verbrechen der Terrorkräfte, die auf die Destabilisierung der Lage in Niger, Untergrabung der gemeinsamen Anstrengungen der Afrikaner zur Gewährleistung der Sicherheit in der Subregion gerichtet ist.

Wir drücken Beileid den Verwandten und Angehörigen der Verstorbenen, wünschen den Verletzten schnellst mögliche Genesung, bestätigen vollständige Unterstützung an die Führung und das Volk Nigers beim kompromisslosen Kampf gegen die Terrorbedrohung.

 

x
x
Zusätzliche Such-Tools