Kommentare und Aussagen von Ausländischen Ministeriumssprecher

30 August 201718:44

Stellungnahme der Informations- und Pressestelle des Außenministeriums Russlands zur erneuten Provokation in der Ukraine in Bezug auf russische Journalisten

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Die am 30. August entführte Journalistin des Fernsehsenders Perwij Kanal Anna Kurbatowa und ihre Zwangsausweisung nach Russland ist offensichtlich kein zufälliger Zwischenfall, sondern eine zielgerichtete Provokation, die von den ukrainischen Militärs und den Nationalradikalen eingeleitet worden war. Am Vortag wurden die Personaldaten von Kurbatowa auf der berüchtigten Webseite Mirotworez, die vom Innenministerium der Ukraine unterstützt wird, veröffentlicht.

Durch die Botschaft Russlands in Kiew wurden alle notwendigen Maßnahmen für die Klärung der Situation um die russische Journalistin, den Schutz ihrer Rechte und Interessen unternommen. In das Außenministerium der Ukraine und die Rechtsschutzorgane wurden offizielle Noten und Anfragen gerichtet. Wir forderten entsprechende Informationen auch bei der Botschaft der Ukraine in Moskau an.

Wir machen internationale Menschenrechtsorganisationen und andere Strukturen, die die Freiheit und Unabhängigkeit der Medien verteidigen sollen, auf die in der Ukraine geschehenen Schandtaten in Bezug auf die Journalisten aufmerksam und hoffen auf ihre entsprechende Reaktion und praktische Schritte in Bezug auf den Unfug der Kiewer Behörden.

 

Zeige 1 Ergebnisse.

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools

Letzter

Letzter