Zum Treffen des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Außenminister des Iraks, Ibrahim al-Jafari

1779-22-09-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 22. September fand am Rande der 72. Tagung der UN-Vollversammlung in New York ein der Russischen Föderation des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Außenminister des Iraks, Ibrahim al-Jafari, statt.

Die Leiter der außenpolitischen Behörden tauschten die Meinungen über die Situation in der Nahost-Region aus. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Situation im Irak im Kontext des Vorgehens der Regierung dieses Landes im Kampf  gegen den "Islamischen Staat" gerichtet.

Von der russischen Seite wurde die Treue der Idee von der Einheit, Souveränität und territorialen Integrität des freundschaftlichen Iraks bestätigt, wie auch die Überzeugung, dass alle innenpolitischen Probleme des Iraks nur durch die Iraker selbst geregelt werden sollten.

Es wurden auch die wichtigsten Aspekte der russisch-irakischen Kooperation bzw. die Wege zu ihrem weiteren Ausbau erörtert.

 

 

 

x
x