Zum Gespräch des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Minister für Außenhandel und Auswärtige Angelegenheiten Ungarns, Péter Szijjártó

1722-19-09-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 19. September fand in New York am Rande der Generaldebatten der 72. Sitzung der UN-Generalversammlung ein Gespräch des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, mit dem Minister für Außenhandel und Auswärtige Angelegenheiten Ungarns, Péter Szijjártó, statt.

Die Minister erörterten den Zustand und die Perspektiven der Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit angesichts der Vereinbarungen, die im Verlauf des Treffens des Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, mit dem Ministerpräsidenten Ungarns, Viktor Orbán, am 28. August 2017 in Budapest erreicht worden waren, sowie tauschten zu einigen Fragen der UN-Tätigkeit und aktuellen internationalen Problemen, darunter die Situation in der Ukraine, im Nahen Osten und in Syrien, Meinungen aus.

Die Minister drückten ihre Besorgnis über das von der Obersten Rada der Ukraine verabschiedete Bildungsgesetz, das die Rechte der nationalen Minderheiten auf Bildung in ihrer Muttersprache einschränkt, aus.

Zusätzliche Materialien

Foto

x
x