Einführungsworte des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, bei Verhandlungen mit dem Regierungschef des Libanon, Saad Hariri, am 12. September 2017 in Moskau

1667-12-09-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

Sehr geehrter Herr Vorsitzender des Ministerrats,

Wir freuen uns sehr auf Ihren weiteren Besuch in der Russischen Föderation, erstmals als Ministerpräsident, nachdem Sie erneut diesen Posten bekleideten.

Wir wissen unsere enge Beziehungen, Ihr persönliches Streben, diese Beziehungen in allen Bereichen zu vertiefen – im Kontext des politischen Dialogs, in der Wirtschaft, im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich im humanitären Bereich, hoch zu schätzen.

Wir haben ein sehr inhaltvolles Programm. Heute steht das Treffen mit dem Regierungschef der Russischen Föderation, Dmitri Medwedew, und morgen – offizieller Empfang beim Präsidenten Russlands, Wladimir Putin, bevor.

Ich bin mir sicher, dass dort weitere strategische Richtungen unserer Partnerschaft bestimmt werden, heute haben wir eine sehr gute Möglichkeit, Meinungen zu regionalen und internationalen Angelegenheiten im Kontext der Bedrohungen auszutauschen, die in der Region bleiben.

Wir unterstützen aktiv die Anstrengungen Ihrer Regierung, aller libanesischen politischen Kräfte zur weiteren Stabilisierung der Lage. Das entspricht den Interessen aller libanesischen Staatsbürger ohne Ausnahme.

Natürlich hilft die Vereinigung aller politischen Kräfte auf einer vereinigten Plattform, bei einer erfolgreichen Abwehr der Bedrohungen, vor allem der Terrorgefahr. Wir gratulieren den Libanesen dazu, dass eine sehr effektive Operation gegen ISIL-Extremisten durchgeführt wurde.

Ich rechne mit einem sehr fruchtbaren Meinungsaustausch. Für uns sind Ihre Einschätzungen der Situation und die Aussichten ihrer Entwicklung wichtig.

Zusätzliche Materialien

Foto

x
x