Reden des Ministers

14 Mai 201917:01

Einführungsworte des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, bei den Verhandlungen mit dem Außenminister der USA, Mike Pompeo, am 14. Mai 2019 in Sotschi

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Sehr geehrter Herr Außenminister,

Kollegen,

wir freuen uns, Sie in Sotschi willkommen zu heißen.

Erst vor kurzem, am 6. Mai, sprachen wir mit Ihnen am Rande des Arktis-Rates in Finnland, wo ein produktiver Meinungsaustausch über akute internationale Probleme und diverse bilaterale Themen stattfand. Ich rechne damit, dass sich uns heute die Möglichkeit bieten wird, sie noch ausführlicher zu besprechen.

Ich hoffe, dass wir heute versuchen werden, konkrete Vorschläge zu erarbeiten, damit die russisch-amerikanischen aus ihrem traurigen aktuellen Zustand ausgeführt werden können, der wegen verschiedener objektiver und auch subjektiver Gründe entstanden ist. Zumal diese Aufgabe von unseren Präsidenten beim vorjährigen Gipfel in Helsinki gestellt und bei ihrem jüngsten Telefonat bestätigt wurde.

Wir haben viele Probleme, die sowohl unverzügliche Maßnahmen als auch langfristige, systematische Lösungen verlangen. Das gilt sowohl für die Situation um die strategische Sicherheit als auch für die Förderung der Effizienz der Terrorbekämpfung, wie auch für die Regelung von scharfen Krisensituationen in verschiedenen Regionen der Welt.

Wir verstehen, dass es auf beiden Seiten viele Verdächtigungen und Vorurteile gibt, aber davon können weder Sie noch wir etwas gewinnen. Im Gegenteil: Die gegenseitige Verschärfung macht die Risiken für unsere und auch für Ihre Sicherheit größer und ruft Besorgnisse bei der ganzen Weltgemeinschaft hervor.

Meines Erachtens ist es an der Zeit, eine neue, verantwortungsvollere und konstruktivere „Matrix“ zu entwickeln, wenn es um die Wahrnehmung voneinander geht. Wir sind dazu bereit, natürlich wenn unsere amerikanischen Partner daran ebenfalls interessiert sind. Und natürlich ist die Wiederherstellung des vertrauensvollen gegenseitigen Dialogs auf verschiedenen Ebenen – von der höchsten bis zur Arbeitsebene – eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg unserer Bemühungen. Dass wir uns schon zum zweiten Mal seit zwei Wochen treffen, verleiht einen gewissen Optimismus.

Wir werden es versuchen – und werden sehen, was dabei herauskommt.

 

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools

Letzter

Letzter