Asset Publisher

3 Februar 201713:33

Zum Telefongespräch des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Minister für Äußeres und internationale Zusammenarbeit Italiens, Angelino Alfano

175-03-02-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 3. Februar fand auf Initiative der italienischen Seite  ein Telefongespräch des Außenministers der Russischen Föderation, Sergej Lawrow, mit dem Minister für Äußeres und internationale Zusammenarbeit der Italienischen Republik, Angelino Alfano, statt.

Die Außenamtschefs besprachen den Terminkalender der bevorstehenden Kontakte auf der höchsten und hohen Ebene sowie die vorrangigen bilateralen Fragen, darunter die Aufgaben zur Gewährleistung der vollwertigen Tätigkeit der wichtigsten Mechanismen der russisch-italienischen Kooperation und Wiederherstellung der positiven Dynamik in den handelswirtschaftlichen Beziehungen.

Es gab einen Meinungsaustausch zum Zustand der Beziehungen zwischen Russland und dem Westen, Aufgaben des Antiterrorkampfes und Regelung regionaler Konflikte. Bei der Besprechung der Libyen-Regelung wurde hervorgehoben, dass über das Schicksal des Landes die Libyer selbst entschieden werden sollen.

Sergej Lawrow machte den Gesprächspartner auf die Zuspitzung der Situation im Donezbecken aufmerksam, wobei auf gröbste Verstöße gegen Verpflichtungen gemäß der Minsker Abkommen durch Kiew verwiesen wurde, die die alternativlose Basis der Regelung der Ukraine-Krise bleiben.

Zusätzliche Materialien

Foto

x
x
Zusätzliche Such-Tools