Asset Publisher

19 Januar 201509:27

Zu den Beratungen zwischen Russland und der Organisation für Islamische Zusammenarbeit zum Anti-Terror-Kampf

58-19-01-2015

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1
Am 18. Januar haben in Jeddah (Saudi Arabien) die ersten Beratungen zum Anti-Terror-Kampf im Format Russland – Organisation für Islamische Zusammenarbeit stattgefunden.

Die russische zwischenbehördliche Delegation wurde vom Sonderbeauftragten des Präsidenten der Russischen Föderation für internationale Kooperation im Anti-Terror-Kampf und transnationale Organisierte Kriminalität, Alexander Smejewski, geleitet; die Delegation der Organisation für Islamische Zusammenarbeit vom stellvertretenden Generalsekretär für politische Fragen, Abdullah Alim.

Die Seiten erörterten mehrere Fragen der internationalen Kooperation im Bereich des Anti-Terror-Kampfes, darunter Maßnahmen zum Kampf gegen die Verbreitung der Terror- und Extremistenideologien und Finanzierung des Terrorismus, die Möglichkeiten zur Festigung der Völkerrechtsbasis der Terrorismusbekämpfung in regionalen und universellen Rahmen. Es wurden menschenrechtliche Aspekte der Abwehr von Terrordrohungen, ihre gegenseitige Konvergenz bei der effektiven Bekämpfung von Terrorerscheinungen erörtert und die Bedeutung des Zusammenwirkens der Staaten mit den traditionellen religiösen Gemeinden und der Zivilgesellschaft im Ganzen, darunter der Medien, NGOs, Bildungseinrichtungen und Forschungsgemeinschaften bei den Anti-Terror-Anstrengungen unterstrichen.

Russland und die Organisation für Islamische Zusammenarbeit - nach der UNO die größte internationale Organisation, die 57 Staaten der islamischen Welt (Russland ist Beobachter) umfasst – beschlossen, den regelmäßigen Dialog zum Anti-Terror-Kampf im bilateralen Format sowie auf der UN-Plattform mit einem möglichen Anschluss der interessierten regionalen und internationalen Strukturen fortzusetzen.

Am selben Tag wurde Smejewski vom Generalsekretär der Organisation für Islamische Zusammenarbeit im Anti-Terror-Kampf, Iyad Madani, empfangen.

 

 
19. Januar 2015
 

Calendar

x
x

Archive

Zusätzliche Such-Tools