10 Januar 200310:18

ERKLAERUNG DES AUSSENMINISTERIUMS DER RUSSISCHEN FOEDERATION IM ZUSAMMNEHANG MIT ABSICHTEN DER KVDR AUS DEM VERTRAG UEBER DIE NICHTVERBREITUNG DER NUKLEAREN WAFFEN AUSZUTRETEN

36-10-01-2003

  • de-DE1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

ERKLAERUNG DES AUSSENMINISTERIUMS DER RUSSISCHEN FOEDERATION

Im Zusammnehang mit Absichten der KVDR aus dem Vertrag ueber die Nichtverbreitung der nuklearen Waffen auszutreten

In Moskau loesten offizielle Nachrichten ueber die Absicht der KVDR aus dem Vertrag ueber die Nichtverbreitung der nuklearen Waffen auszutreten ein tiefes Besorgnis aus.

Zweifellos kann dieser Schritt eine ohnedies zugespitzte Situation um die Koreanische Halbinsel nur verschaerfen, einen wesentlichen Schaden den universellen international-rechtlichen Instrumenten der Gewaehrleistung der globalen und regionalen Sicherheit zufuegen.

Die russische Seite hofft darauf, dass man in Pjoengjang auf eine einheitliche Meinung der internationalen Gemeinschaft, seiner Nachbarn und Partner zuhoert und seine Wahl im Interesse der auf sich genommenen internationalen Verpflichtungen im Bereich der Nichtverbreitung, sowie eines gleichberechtigten gegenseitig vorteilhaften Dialogs mit allen interessierten Seiten zu aktuellen Fragen der Gewaehrleistung der nationalen Sicherheit trifft.

Die Voraussetzungen fuer diesen resultativen Dialog, gibt es, unserer Meinung nach, zur Zeit, und es ist notwendig, sie im Ineresse des internationalen Friedens und der Stabilitaet, im Interesse der Koreanischen Volksdemokratischen Republik selbst auszunutzen.

Den 10. Januar 2003

x
x
Zusätzliche Such-Tools