28 Mai 201816:26

Zu Verhandlungen des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Außenminister Mosambiks, José Pacheco

1024-28-05-2018

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 28. Mai fanden die Verhandlungen des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow,  mit dem Außenminister Mosambiks, José Pacheco, statt, der zu einem Besuch nach Moskau nach seiner Teilnahme am Petersburger internationalen Wirtschaftsforum gekommen war.

Bei den Verhandlungen wurde der ganze Komplex von Fragen erörtert, die mit der nachhaltigen Entwicklung und Festigung der traditionellen Freundschaftsbeziehungen zwischen Russland und Mosambik gewidmet waren, insbesondere den Perspektiven des intensiven politischen Dialogs. Besonderes Augenmerk wurde auf den Ausbau der beiderseitig nützlichen Partnerschaft auf diversen Gebieten gerichtet, wobei das Potenzial der Russisch-Mosambikanischen Regierungskommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Kooperation maximal eingesetzt werden sollte, deren erste Sitzung am 24. und 25. April in Maputo stattgefunden hatte.

Es wurden auch akute internationale Probleme erörtert, insbesondere die Effizienz der Terrorbekämpfung, die nachhaltige allseitige Entwicklung Afrikas und die Konfliktregelung von innenpolitischen Krisen und bewaffneten Konflikten auf dem Kontinent. Die russische Seite unterstützte die konstruktive Linie Maputos zwecks Voranbringung der regionalen Integrationsprozesse und bestätigte ihr Interesse an der konsequenten Förderung der Bemühungen der afrikanischen Gemeinschaft um die Suche nach Konsensen bezüglich der vor dem Kontinent stehenden Aufgaben.

x
x
Zusätzliche Such-Tools