5 März 201814:16

Einführungsworte des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, beim Treffen mit dem Außenminister Angolas, Manuel Domingos Augusto, am 5. März 2018 in Luanda

405-05-03-2018

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Sehr geehrter Herr Minister,

Liebe Kollegen, Freunde,

Ich freue mich sehr wieder in Luanda anwesend zu sein. Herr Minister, Sie sagten bereits, inwieweit fest die Wurzeln unserer Freundschaft sind, die uns seit der Zeit verbinden, als Angola für die Unabhängigkeit kämpfte. Auf Programm meines Aufenthalts im gastfreundlichen Luanda steht der Besuch einer Gedenkstätte, die speziell auf dem Territorium unserer Botschaft errichtet wurde und allen jenen gewidmet ist, die ihr Leben für die Freiheit und Unabhängigkeit ihres Landes opferten. Darunter gab es, wie Sie bereits sagten, viele Staatsbürger unseres Landes.

Unsere diplomatischen Beziehungen wurden genau am Tag aufgestellt, als Angola seine Unabhängigkeit erklärte. Wir haben sofort Ihr Land in einer neuen, entkolonisierten Form anerkannt. Sie haben absolut Recht, dass viel wichtiger nicht offizielle, sondern menschliche Beziehungen sind, wo die Verbindungen zwischen unseren Völkern unauflösbar sind.

Heute haben wir einen intensiven politischen Dialog. Im vergangenen Jahr war der stellvertretende Regierungschef der Russischen Föderation, Juri Trutnew, zweimal in Luanda, im Januar dieses Jahres fand am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos ein Treffen des Präsidenten Angolas, João Lourenço, mit dem stellvertretenden Regierungschef Russlands, Arkadi Dworkowitsch, statt. Wir messen der weiteren Erweiterung und Vertiefung unserer Wirtschaftskooperation große Bedeutung bei, wo eine wichtige Rolle die Russisch-Angolanische Zwischenregierungskommission für wirtschaftliche, wissenschaftstechnische Zusammenarbeit und Handel spielen soll, deren weitere Sitzung in diesem Jahr in Moskau stattfindet. Ich bin davon überzeugt, dass ihre ergebnisreiche Durchführung durch die Tatsache gefördert wird, dass im vergangenen Jahr in Moskau von der Handels- und Industriekammer Russlands eine Rundtischdiskussion unter Teilnahme der Vertreter von mehr als 50 russischen Unternehmen und einer großen Delegation der angolanischen Geschäftskreise organisiert wurde.

In Angola sind seit langem viele unserer Unternehmen tätig, darunter die Firma ALROSA, VTB Bank, und noch mehr Unternehmen zeigen großes Interesse daran, hier Partner zu bekommen und nachhaltige Zusammenarbeit aufzunehmen. Das sind die Unternehmen KamAZ, Rosneft, Sarubeschneft, Gazprom Neft, Uralwagonsawod, Sukhoi Civil Aircraft, Technopromexport, Rosatom u.a.

Wir kooperieren ebenfalls im Bereich friedliche Nutzung des Weltraums und in anderen fortgeschrittenen Bereichen. Wir haben gute Tradition der militärtechnischen Zusammenarbeit. Im September dieses Jahres findet in Luanda eine weitere Sitzung des Russisch-Angolanischen Ausschusses für militärtechnische Zusammenarbeit statt. Wir haben gutes Zusammenwirken zwischen Sicherheitsdiensten bei Sicherheitsfragen, Ausbildung der Fachkräfte für Polizeistrukturen. Wir haben sehr gute und feste Traditionen im Bereich Bildung, Ausbildung der Fachkräfte für Angola in zivilen Fachbereichen. Bei uns studieren jetzt mehr als 1100 Angolaner, jedes Jahr werden mehr als 130 Stipendien bereitgestellt. Dass unsere Verbindungen im Bildungsbereich tatsächlich von sehr hoher Qualität sind, wird durch eine ausgezeichnete Übersetzung durch Ihren Mitarbeiter, gar ohne Akzent, bestätigt.

Ich teile vollständig Ihre Einschätzung unseres außenpolitischen Zusammenwirkens in der UNO und in anderen Formaten. Wir unterstützen einander traditionell in internationalen Diskussionen. Bezüglich afrikanischer Thematik möchte ich einen großen Beitrag Luandas zur Deblockierung der Krisensituation auf dem Afrikanischen Kontinent hervorheben, darunter in der Demokratischen Republik Kongo. Ich möchte mich bei Ihnen insbesondere für einen schönen Vorsitz innerhalb von vier Jahren in der Internationalen Konferenz der Region der Großen Seen bedanken, an der Russland als Mitglied der Gruppe der Freunde der Region der Großen Seen teilnimmt.

Ich bin davon überzeugt, dass unsere heutigen Verhandlungen dabei helfen werden, weitere Fortschritte in vielen Richtungen unserer Partnerschaft zu erreichen.

Zusätzliche Materialien

Foto

x
x
Zusätzliche Such-Tools