7 Dezember 201709:19

Zum Gespräch des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Bundespräsidenten Österreichs, Alexander Van der Bellen

2356-07-12-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 6. Dezember fand am Rande einer Sitzung des OSZE-Außenministerrats in Wien ein Treffen des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, mit dem Bundespräsidenten Österreichs, Alexander Van der Bellen, statt.

Im Rahmen des Treffens wurden einzelne Fragen der bilateralen Tagesordnung erörtert, insbesondere im Handels- bzw. Wirtschafts- sowie im historisch-memorialen Bereich. Es wurde das Zusammenwirken im kulturellen bzw. humanitären Bereich, darunter im Kontext des zu Ende gehenden russisch-österreichischen „Touristischen Jahres“ 2017 und des bevorstehenden „Musik- und Kulturjahres“ 2018, hoch eingeschätzt.

Es fand ein ausführlicher Meinungsaustausch über diverse akute internationale Probleme statt. Unter anderem wurden die Perspektiven der Syrien- und Ukraine-Regelung und der Zustand der Beziehungen zwischen Russland und der EU besprochen. Besonderes Augenmerk wurde auf den für das zweite Halbjahr 2018 geplanten EU-Vorsitz Österreichs gerichtet.

Zusätzliche Materialien

Foto

x
x
Zusätzliche Such-Tools