28 September 201716:44

Zum Treffen des Sondergesandten der Russischen Föderation für Nahen Osten und die Länder Afrikas, stellvertretenden Außenministers Russlands, Michail Bogdanow, mit der Botschafterin Frankreichs in Moskau, Sylvie Bermann

1821-28-09-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Der Sondergesandte der Russischen Föderation für Nahen Osten und die Länder Afrikas, stellvertretende Außenminister Russlands, Michail Bogdanow, empfing am 28. September die Botschafterin der Französischen Republik in Moskau, Sylvie Bermann, auf deren Bitte.

Während des Gesprächs gab es einen Meinungsaustausch zu aktuellen Fragen der Nahost-Tagesordnung mit dem Schwerpunkt die Entwicklung der militärpolitischen und humanitären Lage in Syrien und Libyen. Dabei wurde die Alternativlosigkeit der politisch-diplomatischen Regelung der Krisen in der Region bei Einhaltung der allgemein anerkannten Völkerrechtsnormen hervorgehoben.

Es wurde die gegenseitige Stimmung Moskaus und Paris zur Fortsetzung eines aktiven politischen Dialogs bei der Nahostproblematik, darunter in der UNO, festgestellt.

x
x
Zusätzliche Such-Tools