27 September 201716:44

Zum Treffen des Vizeaußenministers Russlands, Alexej Meschkow, mit dem außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter des Königreiches Spanien in der Russischen Föderation, Ignacio Ybáñez

1813-27-09-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 27. September empfing der Vizeaußenminister der Russischen Föderation, Alexej Meschkow, den Botschafter Spaniens in Russland, Ignacio Ybáñez, auf dessen Bitte.

Mit Verweis auf das Ersuchen seiner Regierung informierte Ignacio Ybáñez über die Situation in der spanischen autonomen Gemeinschaft Katalonien und über die von Madrid unternommenen Schritte, die sich danach richten, die aktuellen Ereignisse im Rahmen der Verfassung und Gesetze Spaniens zu halten.

Von der russischen Seite wurde die unveränderliche Position in dieser Frage bestätigt. Meschkow betonte ausdrücklich, dass Russland traditionell für eine allseitige Entwicklung der beiderseitig vorteilhaften bilateralen Beziehungen mit einem einheitlichen und prosperierenden Spanien eintritt.

x
x
Zusätzliche Such-Tools