26 September 201720:27

Stellungnahme des offiziellen Vertreters des Außenministeriums Russlands zu Aussagen der Präsidentin Litauens Dalia Grybauskaitė

1806-26-09-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

 

Bekanntlich sprach die Präsidentin Litauens, Dalia Grybauskaitė, im Interview für den litauischen Portal „Delfi“ über einen bei ihrem Treffen mit Wladimir Putin im Februar 2010 in Helsinki angeblich auf sie ausgeübten Druck, der mit einer gewissen „Liste von Forderungen, die Litauen erfüllen soll“ zum Ausdruck gekommen sein soll.

Wir haben bereits gesagt, dass das nicht der Wahrheit entspricht. Außerdem schlagen wir Vilnius umgehend vor, die Aufnahme dieses Gespräches, die die litauischen Unterstellungen widerlegt, zu veröffentlichen. Allerdings folgte darauf keine Reaktion. Das war auch klar.

Diese provokatorischen Behauptungen, die nicht mit den realen Tatsachen zu tun haben, machen der litauischen Führung keine Ehre. Man sollte darauf verzichten, sich durch offenkundige Falschdarstellungen selbst zu rechtfertigen.  

x
x
Zusätzliche Such-Tools