11 September 201709:10

Zum Beginn der Arbeit der 36. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats

1657-11-09-2017

  • de-DE1 en-GB1 es-ES1 ru-RU1 fr-FR1

PRESSEMITTEILUNG

 

Am 11. September beginnt in Genf die 36. Sitzung des UN-Menschenrechtsrats ihre Arbeit.

Auf dem Programm der Sitzung steht die Erörterung des Problems der indigenen Völker, des Einflusses der einseitigen Zwangsmaßnahmen auf die Menschenrechte, des Kampfes gegen Rassismus, Rassendiskriminierung, Xenophobie und die damit verbundene Intoleranz im Kontext der Aufrechterhaltung von Rechten der Frauen, der älteren Leute, des Rechtes auf die Entwicklung,  die  Fragen der Aufrechterhaltung der gerechten und demokratischen globalen Weltordnung, des Einsatzes von Tagelöhnern, der menschenrechtlichen Aspekte des Kampfes gegen moderne Formen der Sklaverei und gewaltsame Entführungen.

Es wurde die Behandlung einer ganzen Reihe der Ländersujets geplant. Neben der Menschenrechtssituation in der Ukraine und dem Bericht der Ermittlungskommission in Syrien ist die Erörterung der Lage im Bereich der Menschenrechte in Burundi, der Demokratischen Republik Kongo, Libyen, Kambodscha, Myanmar, dem Sudan, dem Südsudan, der Zentralafrikanischen Republik und Somalia geplant.

Es werden die Ergebnisse des Russland-Besuches des Sonderberichterstatters des UN-Menschenrechtsrates zu Fragen des Einflusses von einseitigen Zwangsmaßnahmen bei den Menschenrechten, Idriss Jazairy, präsentiert.

Am Rande der Sitzung sind zusammen mit dem Russischen Fonds für Frieden Veranstaltungen zum Problem des Rassismus, der Xenophobie und hassbedingten Verbrechen in Europa sowie zu Verstößen gegen die Kinderrechte -  Konfliktopfer in der Ukraine geplant.

Die russische Delegation wird die Linie auf die Entwicklung des konstruktiven Dialogs und die Suche nach den beiderseitig akzeptablen Lösungen für die wichtigsten thematischen Fragen der Tagesordnung des Rates, die Nichtzulassung der Politisierung der Menschenrechte und der Nutzung des Menschenrechtsproblems als Instrument des politischen Drucks durchsetzen.

x
x
Zusätzliche Such-Tools